Bildschirmfoto 2019-04-16 um 18.14.07

Laurenz Raschke, geboren 1989 in Halle (Saale). Nach einem angefangenen Kommunikationsdesign-Studium an der Freien Hochschule in München folgen erste Theaterprojekte an den Münchner Kammerspielen, darauf eine Schauspiel- und Bühnenbild Ausbildung am Jungen Landestheater Bayern. Arbeit am Theater neben dem Turm in Marburg und als Visual Artist für die Band HOPE aus Berlin. 2017 beginnt das Studium der Angewandten Theaterwissenschaft an der Justus-Liebig-Universität in Gießen, wo seine szenischen Arbeiten Solo und seit 2015 mit Kajetan Skurski entstehen. Gezeigt werden sie u.A. bei der Theatermaschine in Gießen, zum Neujahrskonzert an der Volksbühne Berlin, dem Theater neben dem Turm in Marburg, einer Künstlerresidenz in Poznań.

2018 entsteht mit Skurski zusammen die temporäre Probebühne „Studio Beisel” in Marburg, in der ein Jahr lang der städtische Raum zum Ausgangspunkt für Theaterstoffe wird. Er zeigt unter dem Namen “Studio Beisel” Schillers Räuber auf den internationalen Schillertagen in Mannheim. Daneben befinden sich weitere Stücke in der Vorbereitung.

Die künstlerischen Arbeiten von Laurenz Raschke bewegen sich zwischen Video, Bühnenbild, immersiver Rauminstallation, Performance, Theater und Digital Art.

 

IMG_1272.JPG